Zum Hauptinhalt springen

Update Mutterschutz im Zusammenhang mit dem Corionavirus SARS-CoV-2

Die neuen Hinweise zum Mutterschutz im Zusammenhang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 – Stand 22.09.2021 (Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales) wurden veröffentlicht! Es gelten weiterhin sehr strenge Kriterien für eine Weiterbeschäftigung. So wird derzeit auch einer Beschäftigungsverbot an einer Bundesweiten oder Regionalen angeordneten Ausgangs- bzw. Kontaktbeschränkung festgelegt.

Bild: Free-Photos / Pixabay

Die neuen Hinweise zum Mutterschutz im Zusammenhang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 – Stand 22.09.2021 (Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales) wurden veröffentlicht!

Es gelten weiterhin sehr strenge Kriterien für eine Weiterbeschäftigung. Hier einige wichtige Auszüge:

  • Grundlage des Mutterschutzes ist die anlasslose Gefährdungsbeurteilung
  • Ein betriebliches Beschäftigungsverbot ist dann erforderlich, wenn die Frau am Arbeitsplatz einer höheren Infektionsgefährdung durch SARS-CoV-2 ausgesetzt ist als die Allgemeinbevölkerung, wie z. B. durch persönliche Kontakte, die über die für den privaten und öffentlichen Raum bestehenden Kontaktbeschränkungen hinausgehen. Neu: Bei den beruflichen Kontakten einer schwangeren Frau sind auch Personen mitzuzählen, die eine FFP2-Maske tragen. Weiterhin sind auch geimpfte, genesene oder getestete Personen bei den beruflichen Kontakten mitzuzählen.
  • Das Tragen einer Maske bedeutet nicht einen „automatischen“ Schutz.
  • Covid-19 Impfung: Die vollständige Immunisierung der schwangeren Frau und / oder der Umgebung bedeuten nicht einen „automatischen“ Schutz.

FAZIT: 

Eine Tätigkeit z. B. in der Kindertagesstätte, dem Gesundheitswesen oder in der ambulanten Pflege sind weiterhin kaum möglich. Eine Beschäftigung der schwangeren Frau ist im Home-Office und unter Umständen im Büro möglich. Unter Berücksichtigung der Gefährdungsbeurteilung können in seltenen Fällen auch andere Tätigkeiten möglich sein.

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales (Stamas)